Kaum ein Alltagsgegenstand polarisiert so stark Gefühle und Anschauungen wie das Messer: für die einen ist es ein überflüssiges Relikt aus archaischer Zeit, für die anderen ein bedrohliches 'Mordinstrument' und wieder für andere ein treuer Wegbegleiter und zuverlässiger Freund.
Die Palette reicht vom schlichten seriellen Gebrauchswerkzeug, über Schmuckstück, Phallus-Ersatz,
Kult- und Kunstobjekt, vom notwendigen Militär- und Jagdutensil, bis hin zum beseelten Fetisch.
Ein Messer verrät viel über seinen Besitzer. Es ist oftmals Ausdruck eines bestimmten Lebensgefühls,
von Träumen und Phantasien.<

weiter lesen →